Der OP ist der kostenintensivste Bereich in einem Krankenhaus, zudem auch eine der größten Schnittstellen mit unterschiedlichen Berufsgruppen und Leistungseinheiten. Das OP-Management untersteht direkt der Geschäftsführung.
 

OP-Manager: Sebastian Cremer


Aufgaben des OP-Managements

  • Mitarbeiterführung
  • Steuerung des OP-Planes
  • Koordination des Material- und Gerätemanagements
  • Organisatorische Weisungsbefugnis
  • Einhaltung und Weiterentwicklung des OP-Statuts
  • Mitwirkung bei der Optimierung der den OP betreffenden Schnittstellen
  • Einführung und Überwachung des Qualitätsmanagements und der Hygienerichtlinien
  • Erstellung von Statistiken und Auswertungen

OP- und Anästhesiepflege

Der OP- und Anästhesiefunktionsdienst mit seinen etwa 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einem hohen Anteil fachspezifischer Weiterbildung ist der Leistungsträger im Bereich OP.

Die OP-Einheit im Krankenhaus Düren betreibt 9 OP-Säle im Zentral-OP und 4 dezentrale Versorgungseinheiten (ZNA, Endoskopie, Kreissaal, TUR-OP).

  • OP-Pflegeleitung: Angelika Starkens
  • Anästhesie-Pflegeleitung: Melanie Küpper