headerline

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 50

Die Bezirksregierung Köln genehmigt die teleradiologische Versorgung des Krankhaus Düren außerhalb der regulären Arbeitszeiten (nachts, am Wochenende und an Feiertagen). Strenge Auflagen für die technische Ausstattung (Datenleitungen, Befundungsworkstations) sowie für die fachliche Qualifikation der Mitarbeiter mussten erfüllt werden. Damit kann das Krankenhaus Düren als eines der ersten Krankenhäuser der Region eine behördlich genehmigte Notfall-Teleradiologie anbieten. Für die Versorgung von Notfallpatienten ermöglicht dies einen erheblichen Zeitgewinn: statt auf das Eintreffen des diensthabenen Radiologen warten zu müssen, kann ein Notfallpatient ohne Verzögerung untersucht werden. Dank hochleistungsfähiger Glasfaser-Datenleitungen kann der Teleradiologe bereits wenige Minuten nach Bilderstellung dem behandelnden Arzt den Befund übermitteln.

Schlagwörter