Das Training in der Lungensportgruppe soll helfen, die körperlichen und psychischen Folgen der Erkrankung zu verbessern. Durch Ökonomisierung der Atmung, der Herz-Kreislauf-Funktion sowie der Bewegungsabläufe lassen sich Leistungsfähigkeit im Alltag und Lebensqualität steigern.

Die Inhalte der Sportstunde sind entsprechend der ärztlichen Eingangsuntersuchung auf die individuelle Belastungsfähigkeit der einzelnen Teilnehmer abgestimmt.

  • große kardiologische, pulmonologische, thoraxchirurgische und angiologische Abteilung im Haus
  • ärztliche Eingangsuntersuchung
  • Teilnahme mit ärztlicher Beratung
  • Einbindung in die Rettungskette des Krankenhauses
  • Ausdauertraining durch pulsgesteuerte Fahrradergometrie
  • Entsprechende Atemgymnastik mit Kräftigungs- und Dehnungsübungen, insbesondere des Schultergürtels und des Brustkorbs sowie der Beine und Entspannungsübungen
  • Flow-Messung bei Asthmatikern, psO2 – Sättigung in Ruhe sowie unter Belastung
  • Teilnahmemöglichkeiten auch für Patienten mit Sauerstoffgerät
  • Unfallversicherung über die Sporthilfe des Landessportbundes NRW

 

Termine:

montags       von 11:30 - 12:15 Uhr
donnerstags von 11:15 - 12:00 Uhr
donnerstags von 17:15 - 18:00 Uhr

Die Kurse umfassen max. 15 Teilnehmer und finden ganzjährig statt. Die Trainingsdauer beträgt 45 Minuten pro Training.

Gesundheitszentrum Düren – 4. OG Wohnheim – und je nach Witterung im Krankenhauspark

Damit eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse erfolgen kann, ist eine ärztliche Verordnung (Bogen 56) erforderlich.

in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung des Gesundheits-, Präventiv- und Rehasports e.V