headerline

Stellte im Kreishaus das MRSAScreening vor: Frank Rey, Hygienefachmann des Krankenhauses Düren. Foto: Christoph Lammertz

Hoher Stellenwert im Krankenhaus Düren

Die Krankenhäuser im Kreis Düren, die wie berichtet am 7. März in Aachen für ihren erfolgreichen Kampf gegen die Krankenhauskeime das „Qualitätssiegel euPrevent MRSA" erhielten, sind gestern im Dürener Kreishaus noch einmal geehrt worden. Kreisdezernent Dirk Hürtgen und die Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Marianne Hoff-Gehlen, gratulierten den Klinikvertretern zum Erfolg. Das Krankenhaus Düren dokumentierte mit der Anwesenheit von Geschäftsführer Dr. Gereon Blum und des Ärztlichen Direktors Priv.-Doz. Dr. Michael Flaßhove den hohen Stellenwert des euregionalen Hygienesiegels.

Anschließend befassten sich Fachleute des Gesundheitsamtes und aus den Kliniken des Kreises in Vorträgen mit interessanten Themen rund um multiresistente Keime und Krankenhaushygiene. Frank Rey, Hygienefachmann des Krankenhauses Düren, stellte das MRSA-Screening vor und gab beim anschließenden Austausch mit dem interessierten Publikum Antworten auf zahlreiche Fragen.

Schlagwörter