headerline

Montag, 21 September 2015 13:20

Keine Chance für Keime

Krankenhaus Düren lädt zum „Tag der Hände“ und zeigt eine Ausstellung über multiresistente Erreger. 

Weil die Sicherheit der Patienten von herausragender Bedeutung ist, genießt das Thema Hygiene im Krankenhaus Düren den größten Stellenwert. Mit der Gründung eines eigenen Zentrums für Infektiologie und Krankenhaushygiene hat die Klinik an der Roonstraße dies vor drei Jahren noch einmal deutlich unterstrichen. Das Zentrum ist verantwortlich für die Infektionsprävention, -diagnostik und -therapie, für die flächendeckende Schulung aller Mitarbeiter und nicht zuletzt für die Information von Patienten und Besuchern. Denn auch sie spielen bei der Vermeidung von Infektionen eine bedeutende Rolle. Die Händehygiene ist dabei das wichtigste Stichwort. Am „Tag der Hände“ macht das Krankenhaus Düren Mitarbeiter, Patienten und Besucher darauf ganz besonders aufmerksam. In diesem Jahr findet dieser Aktionstag am Mittwoch, 30. September, statt. Von 10 bis 15 Uhr gibt es in der Eingangshalle des Krankenhauses zahlreiche Informationen und Demonstrationen.

Publiziert in Hygiene
Donnerstag, 06 Februar 2014 16:28

Erfolge der Gesundheitsforschung

Das Krankenhaus Düren zeigt eine Ausstellung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Eröffnung mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Rachel.

Dort, wo die praktische Anwendung neuer Heilmethoden, verbesserter Verfahren und  modernster Technik zum Wohle der Patienten tägliche Praxis ist, spielt nun auch der Weg dahin eine Rolle: Das Krankenhaus Düren ist drei Wochen lang Gastgeber einer Ausstellung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und zeigt in seiner Eingangshalle „Erfolge der Gesundheitsforschung“. Die Ausstellung, die heute von Thomas Rachel, dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, eröffnet wurde, präsentiert Forschungsergebnisse, die den medizinischen Alltag verändert, zum Teil sogar revolutioniert haben.

Publiziert in Aktuelle Informationen