headerline

Hygiene

Hygiene-Initiative «Keine Chance für multiresistente Erreger»

Donnerstag, 23 April 2015 02:24

Wir sind Teil der Initiative der nordrhein-westfälischen Krankenhäuser und der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen «Gemeinsam Gesundheit schützen. Keine Keime. Keine Chance für multiresistente Erreger»

Unsere Gesundheit ist das höchste Gut, für ihren Schutz spielt Hygiene in der öffentlichen Wahrnehmung und im Klinikalltag eine zentrale Rolle. Grund hierfür ist eine stärker werdende Sensibilisierung der Gesellschaft für dieses Thema. Unser Krankenhaus und weitere 369 Kliniken in Nordrhein-Westfalen nehmen das Thema Hygiene und die Sorgen der Patienten ernst, denn antibiotikaresistente Krankheitserreger sind eine große Herausforderung und zwar nicht nur in NRW, sondern im globalen Maßstab.

Besiegelte Patientensicherheit

Dienstag, 01 Juli 2014 16:41

Krankenhaus Düren erhält das Qualitätssiegel der Stiftung euPrevent

Das Krankenhaus Düren ist in Sachen Hygiene und Patientensicherheit weiterhin eine Vorbild-Klinik: Die Stiftung euPrevent bescheinigte dem Krankenhaus jetzt mit der Verleihung ihres Qualitätssiegels zum zweiten Mal, dass an der Roonstraße höchster Wert auf Hygiene und Infektionsschutz gelegt wird. Mit den Vertretern von 18 weiteren Kliniken aus der Euregio Maas-Rhein und Rheinland-Pfalz nahmen die Verantwortlichen des Dürener Krankenhauses das Siegel in Aachen entgegen.

«Händehygiene ist der Schlüssel»

Montag, 03 Juni 2013 12:49

Neu gegründetes Zentrum organisiert Aktionstag am Krankenhaus Düren

Mache ich wirklich alles richtig bei der Händehygiene? Die Antwort auf diese Frage gab es für die Mitarbeiter des Krankenhauses Düren jetzt in der Eingangshalle der Klinik an der Roonstraße. Am Aktionstag zur Händehygiene hatte das gerade aus der Hygiene-Abteilung des Hauses hervorgegangene Zentrum für Infektiologie und Krankenhaushygiene (ZIK) für die Kolleginnen und Kollegen, Patienten und Besucher neben umfangreichem Informationsmaterial auch einen kleinen Testparcours im Angebot. Da standen zunächst Trockenübungen mit den Händen an, die von einer Hightec-Konsole aufgenommen und bewertet wurden. Anschließend kam der Desinfektionsmittelspender zum Einsatz und in einer Blackbox hatte jeder selber die Gelegenheit, seine Hände genau auf Stellen zu untersuchen, die vom Mittel nichts abbekommen hatten.

Krankenhaus Düren als Positivbeispiel im ZDF

Freitag, 15 Februar 2013 08:47

„heute“ berichtet über den erfolgreichen Kampf gegen gefährliche Keime

Das Krankenhaus Düren hat bundesweite Beachtung gefunden. Das ZDF berichtete in seinen 19-Uhr-Nachrichten "heute" über Krankenhaushygiene. Dabei ist das Krankenhaus Düren als positives Beispiel gezeigt worden. Das Kamerateam zeichnete in der Klinik an der Roonstraße unter anderem bewegte Bilder von Händehygiene, Patientenscreening und einer Visite auf der Intensivstation auf. Der hygienebeauftragte Arzt Dr. Bernhard Heising und Hygienefachkraft Frank Rey berichteten im Interview mit Redakteurin Gabriele Hanefeld über den erfolgreichen Kampf des Krankenhauses Düren gegen gefährliche Keime wie die MRSA-Erreger.

Die Händehygiene im Blick

Dienstag, 08 Januar 2013 10:45

Krankenhaus Düren beteiligt sich an bundesweiter Kampagne

500.000 Patienten infizieren sich jährlich in deutschen Kliniken mit so genannten Krankenhauskeimen. Europaweit sprechen Experten von rund drei Millionen Fällen. Das Thema Hygiene hat vor diesem Hintergrund in den Krankenhäusern inzwischen einen sehr hohen Stellenwert. Das gilt auch für das Krankenhaus Düren, dessen erfolgreicher Kampf gegen die Krankenhauskeime (nosokomiale Infektionen) im vergangenen Jahr mit dem euregionalen Qualitätssiegel „euPrevent MRSA“ belohnt wurde. Jetzt beteiligt sich die Klinik an der Roonstraße an der bundesweiten Kampagne „Aktion Saubere Hände“.

Den Keimen keine Chance lassen

Mittwoch, 10 Oktober 2012 16:26

Große Resonanz auf den Tag der Händehygiene im Krankenhaus Düren

Sie sorgen immer wieder für Schlagzeilen: multiresistente Keime und andere gefährliche Krankheitserreger, mit denen sich Patienten in einer Klinik infizieren. Ziel eines jeden Krankenhauses ist es, die Infektionsgefahr auf ein Mindestmaß zu reduzieren, im Idealfall völlig einzudämmen. Dazu bedarf es einer Vielzahl strenger Vorgaben, einer Belegschaft, für die das Einhalten dieser Vorgaben eine Selbstverständlichkeit ist, und einer effektiv arbeitenden Hygiene-Abteilung. Im Krankenhaus Düren sind diese Voraussetzungen geschaffen. Die Verleihung des euregionalen Hygienesiegels „Euprevent“ vor einigen Monaten ist dafür das sichtbare Zeichen. Doch sich darauf auszuruhen ist für die Verantwortlichen an der Roonstraße keine Option. „Wir müssen ständig am Ball bleiben“, sagt Hygienefachkraft Frank Rey.