Klinik für Urologie und Kinderurologie, Urologische Onkologie
Krankenhaus Düren
Roonstraße 30
52351 Düren

Sekretariat: Melyna Mertens
T 02421 30-1516
F 02421 30-1646
melyna.mertens@krankenhaus-dueren.de

Terminvereinbarung:
T 02421 30-1506
F 02421 30-191506
urologie@krankenhaus-dueren.de

Uro- Onkologie und medikamentöse Tumortherapie

Die Uro-onkolgie umfasst die Diagnostik, die therapeutischen Maßnahmen und die Palliation im Rahmen urologischer Krebserkrankungen.

Die medikamentöse Tumortherapie in der Urologie befasst sich mit  der Verwendung von Medikamenten zur Behandlung von urologischen Krebserkrankung sowie der Kontrolle der damit verbundenen Nebenwirkungen. Die Auswahl der Medikamente und der Therapie hängt von der Art und dem Stadium des urologischen Tumors ab. Die medikamentöse Tumortherapie spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von urologischen Krebserkrankungen und kann alleine oder in Kombination mit chirurgischen Eingriffen eingesetzt werden.

Die medikamentösen Therapieoptionen haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten stetig verbessert und erweitert, ebenso der Umgang mit den Nebenwirkungen. Die Immuntherapie nimmt neben der Chemotherapie eine zunehmend wichtige Rolle in der Behandlung urologischer Krebserkrankungen ein .

Die Auswahl der Krebstherapie ist immer auch eine Individualentscheidung und mit der Tumorsituation und den Bedürfnissen und Wünschen der Patienten in Einklang zu bringen. 

Es ist daher entscheidend, dass die Therapie von einem erfahrenen Urologen sorgfältig geplant und überwacht wird.

Gerne informieren wir unsere Patienten im Rahmen eines Beratungsgespräches in unserer ASV-  oder Privatsprechstunde.  

Der DaVinci-Roboter

Weniger Schmerzen, kleinere Wunden und eine schnellere Genesung - viele Vorteile sprechen für roboterassistierte Operationen. Deshalb setzt das Krankenhaus Düren das hochmoderne minimalinvasive Chirurgiesystem ein.
Das System hat vier Roboterarme, die flexibel konfiguriert und aufgerüstet werden können, sowie eine einheitliche Benutzeroberfläche - damit sind unsere Operateure in der Lage, DaVinci vielseitig und flexibel für verschiedenste Anwendungsbereiche einzusetzen.

Unser Angebot in der Behandlung onkologischer Patienten

  • Radikaloperationen von Nieren-, Blasen- und Prostatakarzinomen sowie Hodentumoren
  • Laparoskopische Tumorchirurgie von Nieren- und Prostatakarzinomen
  • Organerhaltende Nierentumorchirurgie
  • Retroperitoneale Lymphadenektomien bei Hodentumoren
  • Harnableitungen (Neoblase, Pouch, Harnleiterdarmimplantation, Conduit, Hautfistel)
  • HDR und LDR Brachytherapie sowie Strahlentherapie des Prostatakarzinoms
  • Chemo-, Immun- und Systemtherapie aller urologischen Tumore
  • Studiengestützte Behandlung
  • Ambulante Chemotherapie
  • Onkologische Vor- und Nachsorge
  • Palliativ und Schmerztherapie
  • Plast.-rekonstruktive Chirurgie nach Beckeneingriffen (z.B. Inkontinenz, Fisteln, Impotenz)
  • Urologisches Labor inkl. Urinzytologie

Ärzteteam

  • Priv.-Doz. Dr. med. Christof Börgermann
    Chefarzt

  • Dr. med. Volker Perst
    Ltd. Oberarzt 
    Sektionsleitung Uro-Onkologie

  • Dr. med. Felix Maximilian Fuchs
    Oberarzt 
    Sektionsleitung Robotische Urologie

  • Alexander Diveev
    Oberarzt
    Sektionsleitung Endourologie

  • Elie Abi-Khalil
    Oberarzt
    Sektionsleitung Steintherapie

  • Wilhelm Bialowons
    Oberarzt

  • Dr. med. Ronja Morsch-Achenbach
    Funktionsoberärztin
    Sektionsleitung Urogynäkologie

  • Dr. med. Ines Rathert
    Sektionsleitung Urinzytologie

Weiterführende Informationen

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.