headerline

  • Rund um die Uhr für Sie da
  • Slide 02
  • Slide 03
  • Slide 04
  • Slide 05
  • Slide 06
  • Slide 07
  • Slide 08
  • Slide 09
  • Slide 10

Kompetenz und Verantwortung

Mit höchstem Qualitätsanspruch an Medizin und Pflege trägt das Krankenhaus Düren eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region. Rund 20.000 stationäre und 50.000 ambulante Patienten vertrauen in jedem Jahr auf uns als führenden Schwerpunktversorger zwischen Köln und Aachen, zwischen Eifel und Niederrhein.


Menschliche Zuwendung und innovative Technik prägen unsere Fachabteilungen, in denen wir rund um die Uhr umfassende Versorgung auf höchstem Niveau bieten. Die kommunale Trägerschaft mit den Gesellschaftern Stadt und Kreis Düren bietet dazu die idealen Voraussetzungen.

Die Schwerpunkte unserer Spezialisten sind die Behandlung von Tumoren, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Verdauungs- und Stoffwechselorgane und des Bewegungsapparates. Informieren Sie sich auf unseren Seiten im Detail über unser Haus.


Aktuelles

Ein informativer und schöner Tag in Aachen

Ihr ehrenamtliches Engagament für die Patienten und Besucher des Krankenhauses Düren wird von den Verantwortlichen der Klinik an der Roonstraße sehr geschätzt. Als kleines Dankeschön luden sie die Grünen Damen jetzt wieder zu einem Tagesausflug ein. Die Gruppe um die Vorsitzende Gerda Meisenheimer hatte sich einen Besuch des Aachener Doms und der Domschatzkammer gewünscht. Drei Vertreter der Krankenhausleitung begleiteten die...

weiterlesen

Ein starkes Netzwerk für die Patienten

Das Krankenhaus Düren und die Initiative InSorge wachsen eng zusammen. Ihr Blick richtet sich auf den Patienten – auf den Patienten als ganzen Menschen. Was das für die Verantwortlichen im Krankenhaus an der Roonstraße und für die ehrenamtliche Initiative bedeutet und wie das gemeinsame „Sorge tragen“ aussehen soll, wurde zum Start der Kooperation in einem öffentlichen Forum miteinander besprochen. Im...

weiterlesen

Eine ganz saubere Sache

Sie tragen weiße Schutzanzüge. Zwischen der Kapuze, die tief in die Stirn gezogen ist, und dem eng anliegenden Mundschutz bleibt nur ein schmaler Streifen für die Augen frei. Der Blick ist auf Substanzen gerichtet, die in der richtigen Dosierung Leben retten. Denn wir sehen Apotheker bei der Arbeit.

weiterlesen

Die Schüler vergeben gute Noten

21 Gesundheits- und Krankenpflegeschüler haben ihre Ausbildung im Krankenhaus Düren erfolgreich beendet. In einer Feierstunde erhielten sie im Beisein ihrer stolzen Angehörigen Zeugnisse und Berufsurkunden aus den Händen des Prüfungsvorsitzenden Dr. Norbert Schnitzler (Gesundheitsamt des Kreises Düren). Heinz Lönneßen, Leiter des Bildungszentrums im Krankenhaus Düren, dankte ihm und allen Mitarbeitern des Gesundheitsamtes für die immer sehr gute und freundliche Unterstützung...

weiterlesen

In Sorge um den ganzen Menschen

Vor ein paar Wochen kam Sybille M. noch gut alleine zurecht. Für ihre 86 Jahre war die Witwe erstaunlich gut zu Fuß, wenn es einmal pro Woche zum Einkauf in den nahen Supermarkt ging. Und auch wenn es langsam schwerer fiel, schaffte sie den kleinen Haushalt noch ohne Hilfe. Wer sollte auch helfen? Sybille M. hat keine Kinder und zu...

weiterlesen

Symposium: Schmerzen und Demenz

Schmerzen lassen sich heute meist gut behandeln. Dies setzt aber in der Regel voraus, dass die Betroffenen sich zu dieser subjektiven Empfindung äußern können – wo es schmerzt, wie stark der Schmerz ist oder welche Qualität er hat. Was passiert aber, wenn der betroffene Mensch dement ist? „Vergisst“ er die Schmerzen? Kann er sie adäquat beschreiben? Und wenn das nicht...

weiterlesen

Spezialisiert auf die Volkskrankheit Nr. 1

Über sechs Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Diabetes. Diabetes gilt damit als Volkskrankheit Nr. 1. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten in spezialisierten Zentren, Kliniken oder Praxen zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) die Einrichtungen, die hohe Anforderungen erfüllen. Dazu gehört das Krankenhaus Düren, dem die DGG jetzt erneut das Siegel „Zertifiziertes Diabeteszentrum“ verliehen hat.

weiterlesen

Die Perspektiven sind sehr gut

Im Krankenhaus Düren konnte gefeiert werden: Zum 4. Mal endete ein Ausbildungsgang in der Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz erfolgreich. Kreismedizinaldirektor Dr. Norbert Schnitzler überreichte den Teilnehmern Urkunden und Zeugnisse. Als Prüfungsvorsitzender war er der erste Gratulant. Die Ausbildung wird als Kooperationsmaßnahme von low-tec, job-com und Krankenhaus Düren durchgeführt. Zielgruppe sind vorwiegend Empfänger von Arbeitslosengeld II.

weiterlesen

Trägerwechsel bei den „Klinik Pänz“

Der Betriebskindergarten „Klinik Pänz“ auf dem Gelände des Krankenhauses Düren geht in die Trägerschaft der Stadt Düren über. Das Krankenhaus und die Stadt sehen in dem Übergang zum neuen Kindergartenjahr Vorteile für alle Seiten. In der Betriebskita werden derzeit 50 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren betreut. Mit besonderen Öffnungszeiten orientiert sich das Angebot an den Arbeitszeiten der...

weiterlesen

Antibiotika zielgerichtet und sparsam einsetzen

Unkontrollierter und übermäßiger Einsatz von Antibiotika hat dazu geführt, dass Bakterien zunehmend resistent gegen Antibiotika werden. Gegen manchen Krankheitserreger hat die Medizin deshalb nur noch wenige oder im schlimmsten Fall gar keine Mittel mehr. Die Weltgesundheitsorganisation betrachtet die zunehmende Resistenzentwicklung als eine Bedrohung für die Menschheit. Um dieser Bedrohung entgegenzuwirken, verpflichtet das Infektionsschutzgesetz Krankenhäuser zu einer „rationalen Antibiotikaverordnung“. Der Fachbegriff...

weiterlesen

Erfolgreich auch dank eigener Wege

Wenn es um die Zukunftssicherung der Krankenhäuser geht, sieht sich die Landespolitik zumeist der Forderung nach mehr Geld ausgesetzt. Von 1 Milliarde Euro jährlich spricht die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, wenn sie die Investitionslücke in den NRW-Kliniken beschreibt. Doch die Verantwortlichen in den Krankenhäusern treibt nicht nur die Sorge um den Erhalt und den notwendigen Ausbau ihrer Gebäude und ihrer medizinischen Infrastruktur...

weiterlesen

30 zusätzliche Ausbildungsplätze

In einem dringenden Appell hatten Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann, die Krankenhausgesellschaft NRW und die Krankenkassen vor wenigen Wochen Kliniken und Ausbildungsstätten aufgefordert, zusätzliche Ausbildungskapazitäten in Pflegeberufen bereitzustellen. Den Aufschlag im Kreis Düren macht nun das Bildungszentrum des Krankenhauses Düren. 30 neue Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege sollen dabei helfen, den zukünftigen Personalbedarf in den Pflegeeinrichtungen der Region zu decken.

weiterlesen
 

IHRE MEINUNG

Wir möchten uns ständig verbessern. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig. Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Ihre Kritik zu unserem Krankenhaus.

 

Ihre Meinung

 

INFORM

Das aktuelle Gesundheitsmagazin des Krankenhauses Düren als PDF

InForm aktuell

STELLENANGEBOTE

Hier finden Sie die aktuellen Stellenangebote der Krankenhaus Düren gem. GmbH.

 

 

Stellenangebote
 

Die nächsten Termine:

26. Okt 2018 15:00 – 28. Okt 2018 16:30
Kongresszentrum des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

08. Nov 2018 15:45 – 19:30
Endoskopie Krankenhaus Düren, Roonstraße 30, Düren

10. Nov 2018 09:15 – 13:30
Konferenz- und Fortbildungszentrum (Kongresszentrum), Roonstraße 30, Düren

16. Nov 2018 16:00 – 17. Nov 2018 18:30
Krankenhaus Düren gem.GmbH, Simulationszentrum 1. Untergeschoss, Roonstraße 30, Düren

17. Nov 2018 08:00 – 17:30
Kongresszentrum des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

22. Nov 2018 15:45 – 19:30
Endoskopie Krankenhaus Düren, Roonstraße 30, Düren

23. Nov 2018 11:00 – 25. Nov 2018 15:00
Kongresszentrum und Endoskopie Krankenhaus Düren, Roonstraße 30, Düren